:::: MENU ::::

Norditalien Blog

Insider Tipps, Rezepte, Veranstaltungen und News im Italien Blog.

Emilia Romagana

  • Mai 02 / 2014
  • 0

Emilia Romagana

Die Emilia Romagna steht für Genüsse, der Aromen, berühmte Badeküsten und ist das Land der Motoren. Essen hat in dieser italienischen Region eine lange Geschichte und Tradition. So kommen von hier weltbekannte Lebensmittel wie der Parmaschinken, der Käse Parmigiano-Reggiano und der Balsamico-Essig aus der Provinz Modena.

Daneben ist die Emilia Romagna auch das Land von Luxuswagen. In Dosso bei Ferrara produziert Lamborghini und in Maranello schlagen die Herzen von Ferrari-Fans höher. Daneben gibt es hier aber auch weltberühmte Rennstrecken wie in Imola und Modena.

Region Emilia Romagna

Die Emilia Romagna steht aber auch für ungetrübten Badespaß und viel Unterhaltung. Entlang der Riviera liegen hier so bekannte Urlaubsorte wie Cervia, Rimini, Riccione und Cattolica. Für Kunst und Geschichte stehen Städtenamen wie Parma, Bologba, Ravenna und Ferrara. Hauptstadt der Region und ein kulturelles Zentrum ist Bologna. Hier können Sie sich auf die Spuren des Mittelalters begeben. Mit dem 97,2 m hohen Asinelli Turm hat die Altstadt den schiefsten höchsten Turm in Italien. Ein weiteres Markenzeichen der Stadt sind die rund 42 km Laubengänge. Am rechten Ufer des Flusses Po liegt Ferrara. Sie ist eine der ältesten Universitätsstädte der Welt und für das historische Pferderennen Palio di Ferrara bekannt.  Die Ursprünge von Ravenna reichen in die römische Epoche zurück und war von 402 bis 476 war die Stadt Hauptresidenz der weströmischen Kaiser. Heute ist die Stadt für das Mausoleum von Theoderich dem Großen bekannt.  Daneben hat Ravenna aber noch viele wietere kunsthistorische Schätze und einzigartige Gotteshäuser zu bieten. Um die Stadt Parma haben sich viele Herrschergeschlechter Kämpfe geliefert. Neben der historischen Altstadt gehören der romanische Dom Santa Maria Assunta und das achteckige Bapisterium zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten.

Die Emilia Romagna steht aber auch für viel Natur. So finden Sie hier 2 Nationalparks, einen Interregionalpark, 14 Regionalparks und 14 Naturschutzgebiete.  So gibt es hier mit 7.634 verschiednen Sorten eine manigfaltige Pflanzenwelt. Die Mündung des Po in die Adria bietet eine fazinierende Tier- und Pflanzenwelt. Mit dem Parco del Delta del Po gibt es hier mit rund 52.000 Hektar den größten Regionalpark Italiens.

Sehr gute und ausführliche Informationen in deutscher Sprache finden Sie auf der Homepage des Tourismusamtes für die Region Emilia-Romagna.