:::: MENU ::::

Norditalien Blog

Insider Tipps, Rezepte, Veranstaltungen und News im Italien Blog.

Posts Categorized / Reisetipps

  • Jun 05 / 2014
  • 0
Literatur, Reisetipps

Ligurien – Zeit für das Beste

Highlights, Geheimtipps und Wohlfühladressen stellen die Autorin Nana Claudia Nenzel und der Fotograf Daniel Schoenen in ihrem Reiseführer rund um Ligurien vor. Wie ein Regenbogen erstreckt sich Ligurien zwischen dem Mittelmeer und den Alpen. Neben der Hauptstadt Genua locken hier so weltbekannte Urlaubsziele wie den Cinque Terre, Portofino, Rapallo und San Remo. „Ligurien – Zeit für das Beste“ führt Reisende an die schönsten Plätze der Region.

Daneben finden Sie in diesem, mit 450 Abbildungen, toll illustrierten Reiseführer kunsthistorische Erläuterungen, spannende Attraktionen und Tipps zu Hotels und Shoppingangeboten. Ligurien ist auch als Schlemmerparadies bekannt und die Autoren verraten ihnen hierzu Insiderwissen. Für eine schnelle Orietierung finden Sie auf den 288 Seiten zahlreiche Übersichtskarten. Auch sehr nützlich ist die Rubrik „Mal ehrlich“. Sie zeigt ihnen wo Touristenfallen lauern. Unser Fazit: Ein rundum gelungener und handlicher Reiseführer für ihren Urlaub an der Riviera und den Seealpen.

Ligurien – Zeit für das Beste ist im Bruckmann Verlag erschienen, ISBN 978-3-7654-6184-2

Zeit für das Beste

  • Mai 23 / 2014
  • 0
Literatur, Reisetipps

Oberitalienische Seen

Die Oberitalienische Seen individuell entdecken ist das Motto des Michael Müller Verlag. Der Autor Eberhard Fohrer stellt Ihnen auf 408 Seiten die schönsten Ziele in Norditalien vor. Beschrieben werden nicht nur bekannte Ziele wir der Gardasee, Lago Maggiore und der Comer See. Hier finden Sie auch Ausflugs- und Ferienziele der besonderen Art wie beispielsweise den Lago di Tovel im Trentino, den Lago d’Orta im Piemont oder den Lago di Varese in der Lombardei. Vorgestellt werden mehr als zwan­zig Seen im süd­li­chen Al­pen­be­reich.

Eberhard Fohrer hat gut recherchiert und gibt in dieser 5. Auflage nützliche Informationen. So beschreibt er Land, Leute und das regionale Brauchtum, gibt Tipps zur Gatronomie und zu Übernachtungsmöglichkeiten. 217 stimmungsvolle Farbfotos, sowie 25 Übersichtskarten und Pläne runden diesen gelungenen Reiseführer ab. Sollten Sie also detaillierte Reise-Infos zu den Oberitalienische Seen suchen sind Sie mit diesem handlichen Buch auf der „richtigen Seite“.

Die 5. Auflage ist jetzt im Michael Müller Verlag erschienen, Oberitalienische Seen – ISBN 978-3-89953-938-7

Oberitalienische Seen

  • Mai 16 / 2014
  • 0
Empfehlungen, Reisetipps

Traumziel Ortasee

Umgeben von hohen Bergmassiven, unweit des Lago Maggiore liegt der Ortasee. Es ist ein Traumziel für abwechslungsreichen Urlaub im Piemont. Den See in romantischer Lage könnte man auch als einen Geheimtipp bezeichnen.
Der Ortasee (weitere Informationen http://www.fewo-ortasee.de/) zählt zu den kleineren Seen in Oberitalien, aber bietet eine große Vielfalt an Landschaft, Aktivitäten, Kultur und eine erstklassige Küche. Was macht diesen rund 18,2 Quadratkilometer großen See so besonders?
Zum einen locken die Gemeinden entlang des Sees locken mit traumhaften Villen, malerischen Uferpromenaden, romantischen Straßen, Gassen und typisch italienischem Flair. Zum anderen erwartet den Urlauber hier eine faszinierende Natur. Nordöstlich wird der See durch den 1491 Meter hohen Berg Mottarone vom Lago Maggiore getrennt. Im Westen begrenzt die Bergkette Valesia den See. Die Landschaft lädt hier zu ausgedehnten Spaziergängen und Bergwanderungen ein.
Ein weiteres Highlight liegt in einer Postkartenidylle mitten im Ortasee. Es ist die Insel San Giulio, welche nach dem griechischen Diakon benannt ist. Er lebte hier am Ende des 4. Jahrhunderts und errichtete eine erste kleinere Kirche. Heute wird die Silhouette von San Giulio von einem imposanten Benediktiner-Kloster beherrscht aus dem 9. Jahrhundert beherrscht. Bei einem Besuch sollten Sie unbedingt die romanische Basilika besuchen. Ein weiterer kultureller Höhepunkt ist der Heilige Berg von Orta. Hier wurde Ende des 16. Jahrhunderts 20 Kapellen mit Blick auf den Ortasee gebaut. Sacro Monte d’Orta ist ein Teil ein Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes in Norditalien.
Aber auch sportliche Aktivitäten kommen entlang des Sees nicht zu knapp. Hier können Sie Tauchen, Segeln, Windsurfen, schwimmen, am Strand Beachvolleyball spielen oder eine Radtour rund um den See unternehmen.
Dolce Vita in Norditalien. Lassen Sie einfach die Seele baumeln, geniessen Sie das milde Klima und lassen Sie sich in den erstklassigen Küchen rund um den See verwöhnen. Das Übernachtungsangebot bietet Unterkünfte für jeden Geldbeutel.

Unser Tipp ist beispielsweise die Anlage La Darbia (http://www.ladarbia.de/) an der Ostseite des Ortasees. Die Anlage besteht aus Zwei- und Dreizimmerferienwohnungen mit wunderschöner Aussicht auf den See, die Insel San Giulio, den Monte Rosa und hier können Sie besonders viele Sonnenstunden genießen. Alle Wohnungen sind stilvoll und modern eingerichtet und versprühen ein angenehmes Ambiente.

Seiten:123